Am Samstagnachmittag hat Andreas Klocke seine Wettschuld bei den Piraten-Herford eingelöst. Durch seine voreilige Aussage zur Eichhörnchenbrücke „Ich fresse eine Besen, wenn das funkioniert“, musste Klocke nun zu seinem Wort stehen. Die Piraten-Herford haben ihn mit eigenen Videos, Bildern und Fernsehberichten des WDR, die die Überquerung der keinen Kletterkünstler dokumentieren, überrascht.

Mit einem aus Brotteig gefertigtem, „symbolischen“ Besen, besuchten die Piraten Herrn Klocke auf seinem Firmengelände in Holtrup. Mit den Worten „Ich finde es bemerkenswert, dass jemand zu seinem Wort steht“ bedankte sich der Vlothoer-Pirat Jens Stahlmann bei Herrn Klocke für dieses Treffen.

„Durch diese Aktion haben wir bewiesen, dass die Piraten auch Kommunal angekommen sind“ so Stahlmann.

Für Interessierte sind die Videos im Internet auf Youtube unter: www.youtube.com/user/piratenherford einzusehen.